Seite auswählen

Kinder ab 3 Jahre bis 12 Jahre

Im alltäglichen Leben können Kinder immer wieder gefährlichen Situationen ausgesetzt sein. Diese können sowohl eine körperliche als auch eine psychische Bedrohung darstellen…mehr

Im Kindergarten- bzw. Schulalter, ergreifen Eltern weitere Maßnahmen, um ihre Kinder vor möglichen Gefahren zu schützen….mehr

Kids-WingTsun ist das Kinderunterrichtskonzept der EWTO

Kids-WingTsun ist Bildung:

Die Leistungen an Kinder ab drei Jahren haben einen altersangemessenen und leistungsaufbauenden Inhalt. Neben der sinnvollen Freizeitgestaltung zielen die Leistungen auch darauf ab, geeigneten Lehrernachwuchs frühzeitig zu erkennen und zu fördern.

Für jede der zwölf Leistungsstufen, die es innerhalb des Kids-WingTsun Ausbildungssystems gibt, existiert eine Abschlussprüfung. Deren Bestehen ist Voraussetzung dafür, um in den nächst höheren Leistungsgrad aufzusteigen. Das Bestehen aller Grade ist Voraussetzung dafür, letztlich die engere Berufsausbildung zum WingTsun Trainer beginnen zu dürfen. Der Unterricht ist auch Gegenstand des Bildungsprogramms in Kindergärten, öffentlichen Schulen und Volkshochschulen.

Die Kids-WingTsun Geschichte

Kurz zur Geschichte des Kids-WingTsun: Seit der Gründung der EWTO durch WingTsun Großmeister Prof. Dr. Kernspecht im Jahre1976 war das Unterrichtsprogramm hauptsächlich auf Jugendliche und Erwachsene zugeschnitten. Im Laufe der Jahre wurden von verschiedenen EWTO-Lehrern Erfahrungen im Bereich der Arbeit mit Kindern gesammelt. Dieser Erfahrungsschatz wurde durch eine Arbeitsgruppe seit dem Herbst 2005 zusammengetragen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Ein Unterrichtsprogramm für Kinder im Alter von ca. 4 bis 12 Jahren entstand und wird innerhalb der EWTO geschult. Referent für Kids-WingTsun ist Sifu Peter Thietje. Bis heute, Stand 2017, wurden rund 1000 Fachtrainer/innen für Kids-WingTsun geschult.

 

Die EWTO fördert den Bereich Kinderunterricht

Was macht Kids WingTsun zu einem so einzigartigen Bewegungsangebot für Kinder?
Zum einen der Inhalt der Unterrichtsstunden, zum anderen die unterstützenden Maßnahmen durch den größten professionellen Selbstbehauptungs-und Selbstverteidigungsverband der Welt der EWTO. Die EWTO sorgt dafür, das die Kosten für die Eltern, z.B. für Beurkundungen keine zusätzlichen Kosten verursachen.

Weiter hat die EWTO den angeschlossenen Kids-WingTsun Schulen die kindgerechten Comic-Figuren „Si-Je und Si-Hing“ zeichnen lassen und versorgt die Kinder regelmäßig mit kurzen Motivationsgeschichten.

weitere Infos hier

Warum brauchen (fast) alle Kinder und Jugendliche
Gewaltpräventionskurse

Von Geburt an werden Kinder ständig behütet und bewacht. Im Laufe der Entwicklung lernen sie, einzelne Aufgaben wie essen und trinken, oder Zähne putzen, zu übernehmen, um gesundheitliche Schäden abzuwenden.

Im Kindergarten- bzw. Schulalter, ergreifen Eltern weitere Maßnahmen, um ihre Kinder vor möglichen Gefahren zu schützen. Schwimm- oder Verkehrsunterricht tragen zur Sicherheit bei.

Aber eines wird dabei viel zu oft vergessen! Was ist mit der möglichen Bedrohung durch andere Menschen? Gelingt es die ersten Auseinandersetzungen positiv zu gestalten, steigt die Chance, dass das Kind mit einem gesteigerten Selbstbewusstsein weiter durch das Leben gehen wird.

Wenn es diese aber negativ erlebt, wird es vielleicht unsicher und ängstlich in die Opferrolle abgleiten.

Die positive Entwicklung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls entscheidet darüber, ob ein Mensch sich frei entfalten kann. So wird er seine Ziele erreichen und ein glückliches und erfolgreiches Leben führen.

Fehlendes Selbstbewusstsein und mangelhaftes Selbstwertgefühl können zu schlechten Leistungen in der Schule, Perspektivlosigkeit und Isolation führen.

 

Unsere Gewaltpräventionskurse sorgen dafür, dass alle Teilnehmer/innen ihr Selbstbewusstsein deutlich steigern. Die Kinder und Jugendlichen bekommen die Möglichkeit, Konfliktsituationen erfolgreich zu bewältigen und ihr Leben gewaltfrei zu gestalten. Somit werden sie weder Opfer noch Täter von Gewalttaten.